11.

 

Irrlichter

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

Vielleicht ist es nur

der Traum vom Traum

der uns zusammenhält

in einer Welt der Illusion

die mehr verspricht und hält

Vielleicht ist es nur

der Traum vom Traum

der uns so sehr gefällt

interpretierte Sicht der Welt

die mehr als anderes zählt

 

Wir sind wie Irrlichter

funkeln in der Nacht

transluzente Gesichter

um den Schlaf gebracht

 

Vielleicht zeigt sich nur 

im letzten Augenblick

wohin die Reise geht

und wo die Zeit niemals vergeht

was weiterhin besteht

Vielleicht ist es so

wer weiß das schon

wozu sich alles dreht

in dieser Welt der Illusion

die ewig kommt und geht

 

11.

 

Will-o‭’‬-the‭ ‬wisps

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

Perhaps it's‭ ‬merely

a dream dreaming

that keeps us together

in a world of illusion

that‭ ‬holds‭ ‬and‭ ‬promises‭ ‬more

 

Perhaps it's‭ ‬merely

a dream dreaming

that pleases us so much

a‭ ‬rendering of the world

that counts‭ ‬for‭ ‬more than anything else

 

We are like will-o‭’‬-the wisps

aglow in the night

shimmering faces

unable to‭ ‬rest

 

Perhaps we only‭ ‬see

at the very last moment

where the‭ ‬road is leading

and where time

never‭ ‬goes by

but keeps on turning

it‭ ‬may well be so

who‭ ‬can tell

why everything‭ ‬keeps‭ ‬spinning

in this world

of illusion

that forever comes and goes


12.

 

Wahnsinn

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

Ein Schrei hallt im milchigen Abendlicht

kristallklar durch ewige Zeit

wie konnt‭’ ‬ich vergessen Verfall

Verfall und abermals Verfall

 

Eisschollen des Lebens treiben dahin

tragen vergebens jeglichen Sinn...

 

Wahnsinn,‭ ‬Wahnsinn

 

12.

 

Madness

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

A scream echoes in the milky evening light

crystal clear through eternal time

how could I forget decay

Decay and decay again

 

Ice floes of life are drifting away

carry in vain all meaning...

 

Madness, madness


13.

 

And der Brücke stand

(Lyrics: Friedrich Nietzsche)

 

An der Brücke stand

jüngst ich in brauner Nacht.

Fernher kam Gesang:

goldener Tropfen quoll’s

über die zitternde Fläche weg.

 

Gondeln, Lichter, Musik —

trunken schwamm’s in die Dämmrung hinaus…

 

Meine Seele, ein Saitenspiel,

sang sich, unsichtbar berührt,

heimlich ein Gondellied dazu,

zitternd vor bunter Seligkeit.

 

— Hörte Jemand ihr zu?…


14.

 

Im Schmerz‭

(Lyrics: Alwa Glebe) 

 

Briefe fluten

blutend durch den Raum

ein Husten erkennend

scheint mir wie ein Traum

im Schmerz,‭ ‬im Schmerz

 

Traum,‭ ‬Du verdammter

‬lass mich nicht los

fern Unbekannter

‬sterbend im Schoß

‬im Schmerz,‭ ‬im Schmerz‭…‬.

 

Sag mir warum

sag mir warum

im Schmerz,‭ ‬im Schmerz...

 

14.

 

In pain

(Lyrics: Alwa Glebe) 

 

Letters flood

the room bleeding

recognising a cough

seems like a dream

in pain, in pain

 

Dream, you damned

do not let me go

far unknown

dying in the womb

in pain, in pain....

 

Tell me why

tell me why

in pain, in pain...


15.

 

Was wäre wenn

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

Ackerland,‭ ‬Niemandsland

braunes Band der Lust

unbekannt,‭ ‬unbenannt

was hast Du gewusst‭?

 

Einfach nur ins Lot

was wäre wenn

‬einfach nur ins Lot

was wäre wenn

 

Vergangenes

im neuen Licht besehen

Begegnungen

zu spät um zu verstehen

 

Blaue Stunde

blaue Stunde

lass mich nicht allein

 

15.

 

What if

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

farmland, no man's land

brown ribbon of desire

unknown, unnamed

what did you know?

 

Just into the plumb line

what if

Just into the plumb line

what if

 

The past

seen in a new light

Encounters

too late to understand

 

Blue hour

blue hour

do not leave me alone


16.

 

Komm mit mit

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

Komm mit mir

Komm mit mir

Komm mit mir

Komm mit mir,‭ ‬Komm‭! ‬

 

Nimm meine Hand

‬führ mich durchs Land

nimm mein Gesicht

führ es ans Licht

 

Einmal musst Du es wagen

‬einmal nur für mich

einmal muss ich es wagen

einmal nur für Dich

 

16.

 

Come with me

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

Come with me

Come with me

Come with me

Come with me, come! 

 

Take my hand

Lead me through the land

Take my face

Bring it to the light

 

Once you must dare

Once just for me

Once I must dare

Once only for you


17.

 

Nichts ist mehr wie es war

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

So schnell gingst Du dahin

‬aus unserem Sinn,‭ ‬so schnell

 

So schnell trug Dich der Wind

warst wie ein Kind

so schnell‭ – ‬zu schnell

 

Aha - Du fehlst so

Aha -nichts ist mehr wie es war

 

Rudi,‭ ‬oh Rudi‭

 

Ich schenk Dir dieses Lied

weil es Dich nicht mehr gibt

nur die Erinnerung bleibt

ferne Gemeinsamkeit

 

Aha‭ ‬-‭ ‬Du fehlst so

Aha‭ ‬-‭ ‬nichts ist mehr wie es war

 

Nichts ist mehr wie es war

das war mir nie so klar

Du bist nicht mehr da

und das ist sonderbar

 

17.

 

Nothing is as it was

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

So quickly you passed away

From our mind, so quickly

 

So fast the wind carried you

You were like a child

so fast - too fast

 

Aha - you are missing so

Aha - nothing is the same any more

 

Rudi, oh Rudi

 

I give you this song

because you no longer exist

only the memory remains

distant togetherness

 

Aha - you are missing so

Aha - nothing is the way it was

 

Nothing is the way it was

That was never so clear to me

You are no longer there

And that's strange


18.

 

Nie mehr zurück

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

So weich das Fleisch

so kühl der Blick

so fern und nah zugleich

nie mehr zurück

 

Etwas liegt in Deiner Hand

in Deiner Hand,‭ ‬in Deiner Hand

ewig neu und unbekannt

‬in Deiner Hand

 

Nimm Dir nur das Glück

sonst kommt es nie mehr zurück

nie mehr zurück

 

‬So leicht die Zeit

schweres Geschick

so fern und nah zugleich

nie mehr zurück

 

18.

 

Never more back

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

So soft the flesh

so cool the gaze

so far and near at the same time

never more back

 

Something lies in your hand

in your hand, in your hand

eternally new and unknown

in your hand

 

Just take the happiness

or it will never come back

never again

 

So light the time

heavy fate

so far and near at the same time

never more back


19.

 

Ich weiß

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

Interpretation

neue Illusion

‬trügerische Sicht

am Abend,‭ ‬in der Nacht‭ (‬im Licht‭)‬

 

Und ich laufe,‭ ‬ich laufe

ich laufe jeden Tag

ich laufe

‬auch wenn ich nicht mehr laufen mag

 

Und ich denke,‭ ‬ich denke

‬ich denke viel zu viel

ich denke,‭ ‬auch wenn ich nicht mehr denken will

und ich rede,‭ ‬ich rede,‭ ‬ich rede vor mich hin

ich rede und rede

ich weiss nicht mehr mit wem und

ich weiss gar nichts,‭ ‬ich weiss so gar nichts

‬am Abend,‭ ‬in der Nacht‭ (‬im Licht‭)‬

 

In Isolation,‭ ‬ohne jeden Ton

mörderische Sicht

am Abend,‭ ‬in der Nacht(im Licht‭)‬

 

Und ich laufe,‭ ‬ich laufe...

 

19.

 

I know

(Lyrics: Alwa Glebe)

 

Interpretation

new illusion

deceptive vision

in the evening, in the night (in the light)

 

And I run, I run

I run every day

I run

even when I no longer like to run

 

And I think, I think

I think too much

I think even when I don't want to think any more

and I talk, I talk, I talk to myself

I talk and talk

I don't know with whom any more and

I don't know anything, I don't know anything at all

in the evening, in the night (in the light)

 

In isolation, without any sound

murderous sight

in the evening, at night(in the light)

 

And I run, I run...